Join us!

Du studierst in Graz und hast Lust auf eine Herausforderung in verschiedensten Bereichen des effizienten Fahrzeugbaus?

Dann bist du bei uns genau richtig!

TERA TU Graz ist auf der Suche nach motivierten Studenten als Verstärkung für die kommenden Saisonen. Für neue Herausforderungen sind neue Mitglieder, die neue Ideen und Denkweisen mitbringen, äußerst wichtig.
In einem Verein wie TERA TU Graz hast du die Möglichkeit, dich kreativ technisch in deinem jeweiligen Bereich auszuleben. Wo kann man, neben dem theoretischen Studium, sonst so viele praktische Erfahrungen sammeln und Ideen umsetzen?
Außerdem gibt es die Möglichkeit Abschlussarbeiten, wie zum Beispiel Master- oder Bachelorarbeit bei uns zu Schreiben.
Um die Zusammenarbeit in einem solchen Verein zu optimieren, ist TERA TU Graz in fünf Module geteilt:

Marketing

Dieses Modul ist wohl eines der weitreichendsten in unserem Verein. Beginnend mit der Teamleitung über Projektmanagement und Marketing sowie Sponsoring und Presse stehen viele Aufgaben im Marketing auf dem Programm. Vor allem hier treffen immer wieder Techniker und Studenten aus anderen Fachrichtungen aufeinander und arbeiten an unseren Projekten. Von der Organisation von Events und Messeauftritten bis hin zum Design von verschiedenen Medien stehen im Modul Management viele Türen offen um neues zu entdecken und Ideen zu verwirklichen.

Chassis

Beim Chassis ist im Grunde vom tragenden Teil des Fahrzeugs zu sprechen. Bei TERA sind außerdem die Hülle des Fahrzeugs und die Innenraumaustattung der Fahrgastzelle in diesem Modul mit inbegriffen. Wieder spielt natürlich die Effizienz eine der wichtigsten Rollen. Mit verschiedenen Materialien, wie zum Beispiel Carbon oder Aluminium, und verschiedenen Bauweisen, wie ein Gitterrohrrahmen als Grundstruktur, wird wieder höchsteffizienter Leichtbau angestrebt. Bei TERA sind außerdem die Hülle des Fahrzeugs und die Innenraumaustattung der Fahrgastzelle in diesem Modul mit inbegriffen. Die Hülle besticht durch Leichtbau und Design, sowie durch effektive  Aerodynamik. Zum Innenraum sind Komponenten wie zum Beispiel das Armaturenbrett zu zählen. Hier wird unser Projekt „Ibex“ wieder durch Design und Effizienz bestechen.

Powertrain

Der Antriebsstrang (Powertrain) ist die Hauptkomponente die für den Vortrieb des Fahrzeuges zuständig ist. Ein 3-Gang-Automatik-Getriebe ist eines der Herzstücke in unserem derzeitigen Projekt „Ibex“. Außerdem ist der Powertrain für die maschinenbaulichen Bestandteile des Motors, die Mechanik des Akkus und die Kühlung der Elektronikkomponenten und des Motors maßgeblich. Andere Faktoren in diesem Modul sind bei Ibex zum Beispiel Heizung der Fahrgastzelle oder Scheibendefrosting.

Fahrwerk

Schwerpunkte dieses Moduls sind einerseits die Umsetzung der Fahrdynamik, wie etwa Bremsen oder Lenken, andererseits die Auslegung der einzelnen Unterbaugruppen, zum Beispiel Feder-/Dämpferabstimmung, Kinematik der Radaufhängung, Lenksystem oder Bremsanlage. Bei all den verschiedenen Teilen spielt die Effizienz und somit der Leichtbau eine wichtige, wenn nicht die wichtigste Rolle. Sparsamer und ökonomischer Materialeinsatz ist eine zentrale Komponente.

Elektronik

Der moderne Fahrzeugbau zeichnet sich dadurch aus, dass immer mehr Fortschritte bei der Software gemacht werden. Genau dort setzt unser Elektronikmodul an. Die Elektronik zieht sich durch das gesamte Fahrzeug. Abgesehen davon, dass unsere Fahrzeuge elektrisch betrieben werden, kommen wichtige Steuer- und Regeleinheiten aus der Hand unserer Elektroniker, wie zum Beispiel Motorregelung, Regelung des Automatikgetriebes, Steuerung der Heizung und Belüftung und so weiter. Auch das Interface zum Fahrer, sowie das Batteriemanagement gehört zum Modul Elektronik. Besonders die Energierückgewinnung bei der Bremsung und das Sammeln wichtiger Messdaten zur Optimierung des effizienten Fahrzeugbaus sind Bestandteile dieses Moduls bei TERA.